Gartenpaechter        

                  Forum für Völkerverständigung Lich e.V. 

                          

                  

                                                                                 

  | Willkommen | Über uns | Aktivitäten | Internationaler Garten | Veranstaltungen | Spenden | Mitgliedschaft | Kontakt | Impressum |  

 

 

  Spendenkonto  Volksbank Mittelhessen DE06 5139 0000 0074 5713 36       BIC: VBMHDE5F      

Spendenkonto Sparkasse Gießen DE67 5135 0025 0205 0222 94      BIC:SKGIDE5F      

 

    

                                                   Koordination:  Françoise Hönle      

                 


Was ist das?

Ein Projekt für und mit Menschen der Kernstadt Lich mit und ohne Migrationshintergrund.

Der Internationale Garten Lich entsteht auf städtischem Gelände – im Anschluss an den Schlosspark, entlang der Bahn.

Erwachsene gestalten eine Parzelle nach ihrer eigenen Gartenkultur und lernen voneinander. Kinder finden über das Spiel auf dem Spielplatz zueinander.



Die attraktive Anlage bereichert das Licher Stadtbild und verwirklicht Integration im friedlichen Zusammenleben und in kreativer Arbeit.


Wie kam das Projekt zu Stande?

Es beruht auf einem Vertrag zwischen der Stadt Lich und dem Forum vom Oktober 2009.

Die Licher Landschaftsarchitektin Susanne Jakobs entwickelte das attraktive Gartenkonzept und gestaltete das obige Logo. Dipl.-Ing. Serdar Isik aus Gießen übertrug das Konzept auf einen Grundriss 1:250. Es entstanden 17 Gartenparzellen sowie ein garteneigener Spielplatz.

Der NABU-Lich bringt sich mit einem Informationsgarten ein.


Die Anlage wird in gemeinsamer Arbeit von den Pächtern erstellt. Dabei werden sie von der Licher Garten- und Landschaftsbaufirma
Blumen Volz/Walter Reber mit landschafts-gärtnerischem Know-how und Maschinen unterstützt.

Für die Wasserversorgung wurde bei einer Probebohrung eine Grundwasserader am Rande des Geländes gefunden.
Im Herbst 2011 wurde dort ein 10 m tiefer ergiebiger Brunnen gebohrt. Der Brunnen wurde durch eine Leitung mit einer Zisterne verbunden,
die in der Mitte des Geländes liegt.


Zisterne Gartenpaechter(IG) 
Die Zisterne hat ein Volumen von 5.500 Liter. Durch einen Schaltkasten und eine Tauchpumpe im Brunnen
wird sie automatisch befüllt.
 
  Mit einer Schwengelpumpe können die Pächter das Wasser für ihre Parzelle nach oben befördern.
Als Ende Mai 2012 die Wasserversorgung gesichert war, begannen die Pächter mit der Bewirtschaftung.
 

Die Umfriedung und die innere Kreisform der Anlage wurden von den Pächtern mit Hainbuchen bepflanzt.

In der Mitte der Anlage und um die Pumpe herum wurde im Juli 2012 mit Verbundsteinen und Kies ein Rondell ausgelegt.   

 

Wegebau Im Februar und März 2013           
wurden in Eigenarbeit entlang der drei Wege und um das
Rondell herum Holzlatten-Zäune aufgestellt,
welche die Parzellen sichern.

Die Wege wurden mit recyclten Platten aus Licher Gärten befestigt. Die aufwändige aber schöne Mosaikform der Wege wurde 2013 von Schülern der Hanauer Eugen-Kaiser-Schule, 2015 von Schülern der Wetzlarer Stiftung Rehabilitation Heidelberg (SRH) gestaltet.


Stewllplatz links: Am Eingang vom Schlosspark legten die Schüler der SRH einen Stellplatz aus Rasengittersteinen. Platten in der Mitte ermöglichen u.a. den Bewohnern des nahen Seniorenheims den Besuch.
rechts: Ein Licher Bürger stiftete und erbaute in eigener Arbeit eine Pergola für den Innenkreis. Sie wird mit Wein bewachsen.
Pergola

Der Spielplatz

Garten-Kinder
Für die Kinder der Gartennutzer gibt es einen etwa 300 m² großen naturbelassenen Spielplatz. Er wurde von Julia Hohmann zusammen mit einer 3. Klasse der Licher Erich-Kästner-Grundschule entwickelt.

Es gibt einen Spielhügel und mit Sand gefüllte Reifen. Eine Heckenhütte aus Hainbuchen ist im Entstehen.
   

Wie ist der Internationale Garten organisiert?

Das 3 400 m² große Grundstück gehört der Stadt Lich, die es dem Forum für Völkerverständigung Lich für zunächst zehn Jahre kostenfrei überlässt. Das Forum ist der Stadt für die Durchführung des Projektes verantwortlich und dafür, dass die Gartenparzellen als Nutzgärten angelegt werden.

Die Pächter  müssen in der Kernstadt wohnen und Mitglied im Forum werden. Sie zahlen eine Pacht in Höhe von 0,20 Cents je Quadratmeter, also z.B. 20 € für eine 100 m² große Parzelle. Sie haben sich verpflichtet, die Gesamtanlage des Gartens in Gemeinschaftsarbeit zu erstellen und sie dann zu pflegen.

Die offizielle Einweihung des Gartens

Am 15. September 2012 veranstalteten das Forum und seine Gartennutzer zusammen mit dem Licher Stadtausländerbeirat ein großes Einweihungsfest.

Es sangen der Kinderchor der Selma-Lagerlöf-Schule Lich und der Internationale Chor Gießen.

Es spielten Turbo Sapienova (Balkanmusik) und die Rockband der Musikschule Lich, Ali Arslan (Bahlama) sowie Stefan Groh, Posaune.

Das Büffet bot eine Vielzahl
deutscher und internationaler Speisen an.


   Unter den vielen hundert
   Gästen waren der Schirm-
   herr der Veranstaltung,
   Bürgermeister Bernd Klein,
   Vertreter aller Parteien des
   Licher Stadtparlaments
   sowie Vertreter des Land-
   kreises Gießen und des
   Kreisausländerbeirats.

Wie wurde das Projekt bisher finanziert?

Der Grundwasserbrunnen am unteren Ende des Geländes wurde September 2011 fertiggestellt. Die Finanzierung erfolgte durch je einen Zuschuss der Stadt Lich und der Stiftung Interkultur München sowie durch Spenden, die Bürgermeister Klein eingeworben hatte, durch eine Zuwendung des Kreisausländerbeirates Gießen und durch Spenden heimischer Unternehmen und unserer Mitglieder.

Der Bau einer über 2m hohen Zisterne mit Brunnenzuleitung (60m) zur Gartenmitte, Tauchpumpe, Schaltkasten und Schwengelpumpe wurde finanziert aus Zuwendungen der Stiftung Anstoß Gießen, der Unternehmensgruppe Lück Invest GmbH Lich und aus Spenden unserer Mitglieder.

Garten-Hecken  Die Einfriedung mit Hainbuchenhecken wurde ermöglicht durch eine großzügige Spende der OVAG-Gruppe.
Sie wurde in Gemeinschaftsarbeit realisiert.

1.200 Hainbuchen wurden von den Pächtern gepflanzt.

Ein Stromanschluss mit Zählersäule wurden u.a. finanziert durch eine Spende der BAG Health Lich, eine Zuwendung des Gießener Kreisausländer-beirats, die Installation durch die Fa. Lück.

Das Innenkreisrondell wurde von der privil. Hofapotheke Lich und einem anonymen Licher Spender finanziert.

Die Holzzäune entlang der Wege des Gartens sind Zuwendungen des Landes Hessen und der Gießener Stiftung Anstoß sowie einer Spende der Stiftung der Sparkasse Gießen zu verdanken.

 

Unterstützer

Der Basketball-Bundesliga-Trainer Stefan Koch aus Lich, 2011 und 2012 Dritter bei den Deutschen Meisterschaften mit seiner Mannschaft aus Quakenbrück, unterstützt seit Anbeginn das Vorhaben mit folgendem Bild und Text:




<Toleranz und Völkerverständigung sind die Grundlagen für Frieden und Freundschaft. Der Internationale Garten Lich ist ein Stück gelebte Integration und symbolisiert gleichzeitig die Weltoffenheit unserer Stadt. Bitte unterstützen auch Sie dieses wichtige Projekt! >


                                              

Weitere Unterstützer:

Firma Blumen-Volz Lich

privil. Hofapotheke Lich

Umweltministerium des Landes Hessen

OVAG Gruppe Friedberg

Stiftung Interkultur München

Stiftung Anstoß Gießen

Stiftung der Sparkasse Gießen

Ausländerbeirat des Landkreises Gießen

Unternehmensgruppe Lück Lich

BAG Health Care Lich

Volksbank Mittelhessen

Sparkasse Gießen

Balsaltwerk BWE, Buseck

REWE-Markt Schmidt oHG Lich

Edeka-Markt Adler Lich

sowie viele andere private Spender


Garten-Treffpunkt
Treffpunkt Pumpe (Juni 2013)